Creative Industries
English Français Deutsch

Die Creative Industries sind maßlos unterschätzt

Creative Industry

Daher liegen uns die Akteure der Creative Industries und hier speziell aus dem Designbereich besonders am Herzen. Aufgrund unserer Historie und Ausrichtung sprechen wir von Designer*in zu Designer*in die gleiche Sprache, fördern und leben wir die interdisziplinäre Vernetzung und unterstützen Designer*innen bei der ökonomischen und ökologischen Professionalisierung — als Berater und Coaches sowie als Referenten auf Fachveranstaltungen. Schwerpunkte sind die Unternehmensentwicklung, Start-up-Begleitung, Sustainable Management, Sustainable Design, Ecodesign und Corporate Social Responsibility.

Die Creative Industries verbinden die klassischen Wirtschaftsbereiche, innovative Technologien und moderne Informations- und Kommunikationssysteme. Dieses Kreativpotenzial können Unternehmen nutzen, um neue Lösungsansätze zu finden, Prozesse neuzugestalten oder Geschäftsmodelle zukunftsfähig zu machen.

*Quelle: Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft 2018

Kreativwirtschaft

Kreativwirtschaft

  • Entwicklung und Organisation von Formaten (Creative Sessions, World Café, etc.)
  • Moderation von Design-Thinking-Workshops
  • Initiierung interdisziplinärer Think-Tanks
  • Interdisziplinäre Cross-over-Projekte mit anderen Branchen
  • Strategien zur Förderung der Kreativwirtschaft
  • Entwicklungsprojekte der Kreativwirtschaft
  • Direkter Zugang zu Akteuren der Kreativwirtschaft
  • Eigenes Netzwerk mit rund 1.000 Designern aus 13 Branchen
Kreativwirtschaft